Skip to main content

Geeignete Speicherkarten für Action Cams ᐅ MicroSD mit 4K

Da diese Frage immer wieder auftaucht, widme ich mich in diesem Beitrag den Speicherkarten für Action Cams. Viele Personen fragen vor allem, welche der erhältlichen MicroSD Karten auch eine Auflösung von 4K aufnehmen und wieder geben können. Worauf man achten muss und welche Speicherkarten ich euch empfehlen kann, wird in den folgenden Zeilen erklärt.

Worauf kommt es bei einer Speicherkarte an?

Zuerst muss natürlich die Art der Speicherkarte richtig gewählt werden. Vor langer Zeit waren SD-Karten der Standard, inzwischen ist aber die MicroSD Karte weit verbreitet. Es hängt von der Action Cam ab, allerdings hatte ich bisher keine Action Cam, die nicht eine MicroSd Karte benötigte. Also kann davon ausgegangen werden, dass auch du eine MicroSD-Karte für deine Action Cam benötigst.

Als zweiter Punkt ist die Speichergröße der MicroSD-Karte wichtig. Wer lange Aufnahmen macht, viele Fotos schießt oder in hoher Qualität filmt, sollte bei der Größe der Speicherkarte auf keinen Fall sparen. Es gibt nämlich nichts was einen mehr ärgert, wenn die perfekte Aufnahme nicht gelungen ist, da die Speicherkarte keinen Platz mehr hat. Die Action Cam Hersteller geben meistens auch eine maximale Größe von Speicherkarten an, wobei mein eigener Test gezeigt hat, dass auch Speicherkarten mit mehr Speicherkapazität funktioniert haben.

Zur besten Speicherkarte für Action Cams *

Welche Speicherkarte für 4k Aufnahmen?

Wer 4K Aufnahmen mit seiner Action Cam machen möchte, muss nicht nur darauf achten, dass die Speicherkarte genügend Speicherplatz hat. Wichtiger ist für Videoaufnahmen, dass die Schreibgeschwindigkeit hoch genug ist. Zur Erklärung habe ich folgendes Beispiel: Angenommen die Videoaufnahme erfolgt mit 30 fps (Was sind fps?). Ein Bild benötigt beispielsweise einen Speicher von 1 MB. Die Speicherkarte muss also mindestens 1 MB ⋅ 30 fps = 30 MB pro Sekunde abspeichern können.

Wenn deine MicroSD Speicherkarte aber weniger Schreibgeschwindigkeit besitzt, wird nicht die volle Information abgespeichert. Daraus folgend entstehen verpixelte, unscharfe und unvollständige Aufnahmen. Also sehr unschön und völlig unbrauchbar.

Fazit und Empfehlung einer Speicherkarte

Aus diesem Grund ist es wichtig diese Dinge zu beachten:

  • Art der Speicherkarte muss stimmen → MicroSD-Karte
  • Die MicroSD Karte muss genügend Speicherplatz besitzen → Herstellerangaben beachten & größtmögliche Speicherkarte wählen
  • Schreibgeschwindigkeit muss ausreichend hoch sein!

Ich habe selbst bereits verschiedene Speicherkarten getestet und kann folgende MicroSD Karte empfehlen:

SanDisk_64GB_MicroSD

SanDisk Extreme 64 GB MicroSDXC, Class 10, U3

sd karte kaufen

Diese Speicherkarte verwende ich für die GoPro Hero4 Black und habe damit noch nie Probleme gehabt 🙂

Diese Speicherkarte hat übrigens eine Schreibgeschwindigkeit von 40 MB pro Sekunde, 4K Aufnahmen klappen damit wirklich super! Mit dieser Speicherkarte wird natürlich ein Adapter mitgeliefert, so dass man sie mit einem gewöhnlichen SD-Kartenleser abrufen kann.

Eine günstigere Alternative und mit noch mehr Speicher:

Samsung_MicroSD_Karte_128GBSamsung MicroSDXC 128 GB EVO Plus UHS-I, Class 10

sd karte kaufen

 

Auch diese Speicherkarte funktioniert ohne Probleme in der GoPro Hero4 und liefert damit noch mehr Speicherplatz. Lediglich die Schreibgeschwindigkeit ist etwas niedriger und liegt bei 20 MB pro Sekunde. Da diese Speicherkarte aber sogar von GoPro empfohlen wird, stellt die Schreibgeschwindigkeit kein Problem dar.

Wenn du noch keine Action Cam hast, kannst du gerne meinen Action Cam Test anschauen und dir deine Action Cam heraussuchen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *